Aktuelles

Doppelhaushalt des Landkreises Nordwestmecklenburg beschlossen

Am gestrigen Donnerstag kamen die Kreistagsmitglieder im Wismarer Zeughaus zu ihrer Sitzung in diesem Jahr zusammen.Den Hauptschwerpunkt der Beratung bildete der Beschluss über den Doppelhaushalt für die Jahre 2017 und 2018. Nach einer dreistündigen Debatte zwischen der Kreisverwaltung und den Fraktionen wurde der Doppelhaushalt mit den Stimmen der CDU, SPD und der Fraktion Ländlicher Raum, Umwelt und Landwirtschaft (LUL) angenommen.

Mit dem Doppelhaushalt können die Förderzusagen an Vereine, Träger und Einrichtungen schneller vollzogen werden und somit haben die Institutionen für die nächsten beiden Jahre Planungssicherheit.

Die wesentlichsten Punkte aus dem Doppelhaushalt sind:

• Festsetzung der Kreisumlage auf 42 %
• Erhöhung der Investitionen für die Straßenunterhaltung gegenüber 2016 von 1 Mio. €
• Für 2017 und 2018 sind die Mittel für die Investitionen in die Kreisstraßen um 2 Mio. € erhöht worden
• Investitionen in den Breitbandausbau
• Umsetzung der Haushaltssicherungsmaßnahmen in den Jahren 2017 bis 2019 und Fortschreibung der Maßnahmen bis 2020
• Im Schulbereich werden im Jahr 2017 1.496.000 € für Baumaßnahmen eingeplant (Planung für die Baumaßnahme Gerhart-Hauptmann-Gymnasium in Wismar ab 2019 und Komplettsanierung von Haus B am Überregionalen Förderzentrum Sehen in Neukloster mit Baubeginn 2018).