Wahlbereich 2

Hansestadt Wismar West

Thomas Beyer, 58,
Bürgermeister von Wismar

„Der Landkreis braucht starke Städte und Gemeinden für ein soziales Miteinander und wirtschaftliche Kraft. Genau dafür stelle ich mich erneut für den Kreistag zur Wahl.“

Karin Lechner, 74, Rentnerin

„Wir konnten im Kreisseniorenbeirat viel erreichen und ich will dort weitermachen und unseren Senioren im Kreistag politische und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen.“

Andreas Wellmann, 49, Jurist und Geschäftsführer

„Mitgestalten! Damit sich NWM gut entwickelt und für die Menschen attraktiv und lebenswert bleibt.: Mit gutem ÖPNV, weiterführenden Schulen und Gesundheitsversorgung.“

Justine Spierling, 28, Diplom-Verwaltungswirtin

„Ich möchte die gute Entwicklung in Nordwestmecklenburg weiter vorantreiben. Dabei ist mir wichtig, generationengerecht zu wirtschaften und Nachhaltigkeit zu fördern.“

Wolfgang Höfer, 72, Notar aD

„Ich habe in Wismar gearbeitet und lebe heute in Bobitz: ich kenne die Bedürfnisse von Stadt und Land. Dies und meine juristische Erfahrung stelle ich zur Verfügung.“

Sybille Runge, 62, Verkehrsingenieurin

„Ich habe einen Blick für Missstände und will sie verbessern. Dabei will ich auch über den Tellerrand hinausblicken.
Mein Motto: Aufklären statt abstempeln!“

Kristian Albrecht, 47, Jugendsozialarbeiter

„Ich will mich im Kreistag für bessere Jugendarbeit und die Belange von Minderheiten einsetzen. Außerdem will ich Kultur und Bildung stärker gefördert sehen.“

Nico Heller, 27, Bankkaufmann

„Ich kandidiere, um den jungen Menschen eine Stimme im Kreis zu geben. Ich stehe für eine moderne und nachhaltige Kommunalpolitik.“

Lars Gehröcken, 46, Holzkaufmann

„Ich will den Kreis sozial und wirtschaftlich voranbringen und Wismar als Herz mehr integrieren. Straßen und Radwege müssen ausgebaut und der Nahverkehr verbessert werden.“

Jörg-Peter Fröhlich, 60, Angestellter

„Ich will meine Verwaltungserfahrung nutzen, um im Kreistag für machbare Lösungen und eine starke Kreisstadt Wismar einzustehen.“

Tilo Gundlack, 50, Koch / Landtagsabgeordneter

„Nicht nur über die Dinge reden, sondern auch Verantwortung übernehmen.
Ich möchte den Landkreis positiv im Sinne der Bürgerinnen und Bürger verändern.“